Men­schen­rechte in Russ­land

Men­schen ver­su­chen am 27.7.2019 zu Pro­tes­ten auf der Twer­s­ka­ja­str. in Moskau zu gelan­gen. Foto: Alek­sandr Beliakov/​​Shutterstock

Die Lage der Men­schen­rechte in Russ­land hat sich in den ver­gan­ge­nen Jahren stetig ver­schlech­tert. Während das staat­li­che Arsenal aus Geset­zen, Sicher­heits­kräf­ten und Pro­pa­gan­da­ka­nä­len wächst und wächst, werden die Res­sour­cen und Frei­räume für die Zivil­ge­sell­schaft immer kleiner. Mehr denn je sind die im Land ver­blei­ben­den Orga­ni­sa­tio­nen und Akti­vis­ten daher auf inter­na­tio­nale Unter­stüt­zung und unsere Auf­merk­sam­keit ange­wie­sen.